More

Mein Vorschlag zum Thema Verkauf von Basicthinking.de

basicDas Deutschlands bekanntester Blogger Robert Basic sein basicthinking.de verkaufen möchte, dürfte mittlerweile wohl jeder Web- und Bloginteressierter Mensch in Deutschland mitbekommen haben. Die Gründe dafür führt Robert in seinem Blog auf.

Jetzt geht das große Spekulieren los was ein Blog, bzw. eine Domain wie basicthinking.de wert sei und alle warten gespannt auf das ultimative Resultat.
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass so ein personenbezogenes Projekt tatsächlich einen hohen Preis erzielen kann wenn der Gründer, Kopf und Herz von basicthinking.de sich von dem Projekt verabschiedet.

Durch Zufall habe ich gestern einen Artikel gelesen, dass Hausbesitzer die ihr Wohneigentum zum bestmöglichen Preis verkaufen wollen daraus eine „Verlosung“ machen und 10.000 Lose für 99 EUR verkauft haben. Einer der Loskäufer wird das Glück haben ein Objekt mit einem vielfach höherem Wert für unter 100 EUR zu gewinnen.

Eine echt tolle Lösung wie ich finde und scheinbar geht die Rechnung auch auf. Der Verkauf der 10.000 Lose brachte einer Hausbesitzerin in Österreich eine Summe von einer knappen Million Euro, welche sie wohl niemals über einen direkten Verkauf bekommen hätte. Und die Loskäufer haben neben dem Anreiz ein solches Anwesen zu erhalten auch noch den „Nervenkitzel“ einer Lotterie.

Wenn nun Robert Basic die Domain und das Projekt eben auch über eine Verlosung anbieten würde, könnte ich mir durchaus vorstellen das genügend Interessenten bei einem Lospreis von 50-100 EUR (und einer definierten Anzahl an Losen um die Chance zu berechnen) auf den Zug aufspringen würden und Robert in diesem Fall sicherlich einen für sich und die gesamte Blogosphäre interessanten Erlös erzielt.

In jedem Fall wünsche ich von hier aus Robert Basic viel Glück und Erfolg bei seinem Vorhaben und bin gespannt wie und für welchen Preis er für die jahrelange Mühe beentlohnt wird…

25 Comments

  • Reply
    Basic Thinking Blog | Guten Morgen
    7. Januar 2009 at 12:05

    […] nicht mehr hinterher. Sorry. Auf einen Artikel möchte ich dennoch kurz gesondert hinweisen: Die Idee ist ja mal wirklich geil:)) Dennoch werde ich das so nicht durchziehen, da man sonst kaum noch eine Kontrolle hätte, […]

  • Reply
    Blick Log » Wert Basic Thinking zwischen 30k und 50k Euro
    7. Januar 2009 at 12:26

    […] wirklich nachdenkenswert halte ich die Idee von Lars Wichert, nämlich den Blog zu verlosen. 50 bis 100 € pro Los sind mindestens drin. Die Loskäufer […]

  • Reply
    Wer möchte “Basic Thinking” kaufen? | freshzweinull +++
    7. Januar 2009 at 13:27

    […] Thinking, SEO-united.de (Interview mit Robert Basic), Lars Wichert (Verkauf per […]

  • Reply
    sebsn
    7. Januar 2009 at 14:04

    wow, interessante idee. sollte ich mal meinen eltern vorschlagen ^^

  • Reply
    Stefan
    7. Januar 2009 at 14:18

    Die Idee einer Verlosung mag gut sein, funktioniert in Deutschland meines Wissens allerdings nicht so einfach. So etwas nennt sich gemeinhin Glückspiel und ist quasi ein Staatsmonopol.

  • Reply
    Panthera Tigris
    7. Januar 2009 at 14:21

    Es ist aber leider so, dass eine solche Verlosung in Deutschland verboten ist, weil es ein Glücksspiel ist, denn die Teilnehmer müssen ja erst ein Los kaufen. Wenn ich mich nämlich recht entsinne gab es schon einen ähnlichen Fall in Deutschland.

  • Reply
    Klara Himmel
    7. Januar 2009 at 14:26

    Kein schlechtes Geschäftsmodell, ich würde ein Los kaufen. Allerdings denke ich, Robert läuft besser, wenn er normal verkauft. Sooo groß ist die Blogosphäre hierzulande nun doch noch nicht.

  • Reply
    Lars Wichert
    7. Januar 2009 at 14:27

    @ Stefan @ Panthera Tigris: Ich bin mir da nicht so sicher, weil es ja auch genügen andere "Gewinnspiele" in Deutschland gibt wo ein monetärer Einsatz geleistet werden muss (Bsp.: Advent Aktion von Otto.de wo ich für 50 Eur ein Notebook kaufen könnte – wenn ich denn aus der Lostrommel gezogen werde).

    Zur Not führt man die Aktion in/über Österreich aus ,-)

  • Reply
    Hm
    7. Januar 2009 at 14:27

    Ja als Glücksspiel dürfte das wohl nicht möglich sein in Deutschland. Aber man könnte ja ein Geschicklichkeitsspiel draus machen. Jeder zahlt eine Teilnahmegebühr, und dann wird halt irgendwie drum gespielt. Die tollsten Blogbeträge. Die beste schreibe. Das beste Design. Halt so ne Art "The next Basic Thinking" Casting. So kann dann auch auf den Nachfolger einfluss genommen werden.

  • Reply
    Lars Wichert
    7. Januar 2009 at 14:31

    @ Klara Himmel: Eben. Weil die Blogospähre nicht so groß ist und – wie Robert ja auch selber sagt – er eigentlich auch möchte, dass sein "Baby" in ordentliche Hände kommt und möglicherweise auch in ähnlicher Art weitergeführt werden sollte, kommt eigentlich nur die Blogosphäre als Potentiele Clientel in Frage – die aber haben nicht wirklich das Geld um basicthinking.de zu kaufen.

    Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es sehr viele Interessenten gibt die ein Los kaufen – und damit die Möglichkeit hätten ein solches Projekt zu übernehmen.

    Natürlich würden die SEOs und vielleicht auch einige größere Companys auch mit dabei sein (was ich bei eBay eher bezweifle).

  • Reply
    Lars Wichert
    7. Januar 2009 at 14:32

    @Hm: The next Basic Thinking finde ich ja auch mal geil 😉 Das wäre doch was für RTL und ProSieben. TV 2.0

  • Reply
    Manuel
    7. Januar 2009 at 14:53

    Das würde nicht klappen. Und auch die Österreich Geschichte bezweifel ich sehr. 10.000 Interessenten für ein Haus? Die alle bereit sind ein 100-Euro Los zu kaufen? Ich denke nicht.

    Außerdem, ist das überhaupt legal? Auf diese Weise garantiert nicht, denke ich mal.

  • Reply
    Lars Wichert
    7. Januar 2009 at 14:54

    @manuel: Aber eine gute Idee ist es zweifelsohne. Ich würde mitachen!

  • Reply
    cimddwc
    7. Januar 2009 at 15:57

    (Bsp.: Advent Aktion von Otto.de wo ich für 50 Eur ein Notebook kaufen könnte – wenn ich denn aus der Lostrommel gezogen werde).

    Aber da musste man doch vorher kein Los kaufen, oder? Dann war's eine kostenlose Verlosung (bei der man das Angebot/Anrecht auf ein 50€-Notebook gewonnen hat) und keine (evtl. rechtlich problematische) Lotterie mit zu kaufenden Losen.

  • Reply
    Text und Tier | Basic Thinking wird versteigert? Für wieviel? Und was ist mein Blog wert?
    7. Januar 2009 at 16:13

    […] Grundlage, um den Wert eines Blogs zu messen. Oder doch? Das abgebildete Fundstück stammt von Lars Wichert (aus gegebenem Anlass in sein Blog integriert). Wer will, kann diesem Werkzeug seine oder die […]

  • Reply
    Lars Wichert
    7. Januar 2009 at 16:24

    @cimddwc: Stimmt schon, aber dennoch hat es einen Lotterie-Charakter mit verpflichtenden Zahlungskonditionen…irgendwie jedenfalls.

    Ich denke in Deutschland gilt: Wo ein Wille ist, ist auch ein (Rechts)Weg.

  • Reply
    Doc Brown
    7. Januar 2009 at 19:08

    Hm, hört sich besser an als Ebay… aber wer weiss was das Blog einbringt…

  • Reply
    Lars Wichert
    7. Januar 2009 at 19:11

    @DocBrown: Da bin ich genau so gespannt wie Du und wahrscheinlich die halbe Web-Welt ,-)

  • Reply
    Deutschlands bekanntester Blog wird verkauft - und der Preis? – FirstInsider Blog
    8. Januar 2009 at 11:09

    […] Ich habe keinen blassen Schimmer. Alles zwischen 10-100k ist denkbar.” (Quelle) Lars Wichert schreibt: “Jetzt geht das große Spekulieren los was ein Blog, bzw. eine Domain wie basicthinking.de […]

  • Reply
    Andi
    8. Januar 2009 at 12:47

    Ich finde das eine sehr interssante Idee. Kann mir auch gut denken dass auch nen guten Gewinn ergibt.

  • Reply
    Frank
    8. Januar 2009 at 14:03

    Tolle Idee???

    Genau das habe ich 2007 über DomXL mit meinen Top-Domains IPTV.de und IP-TV.de auch versucht.

    Genau so lief ja auch die Milliondollar-Homepage. Und genau deshalb wurde meine Idee damals auch überwiegend im Web zerissen. Obwohl ich sie immer noch genial finde … 😉

    Aber das funktioniert im Land von Neid und Missgunst eben nicht!

    PS: Das Ganze war rechtlich abgeklärt und sauber, ganz offiziell mit den deutschen Ämtern …

  • Reply
    www.best-practice-business.de/blog » Warum Robert Basic eine einmalige Chance verpasst hat
    9. Januar 2009 at 08:50

    […] zum Vorgehen finde ich allerdings ganz spannend. So hat Lars Wichert in seinem Blog laut darüber nachgedacht, dass es Robby den ganzen Hauseigentümern hätte nachmachen können, die ihr Haus verlosen. Damit […]

  • Reply
    WordPress Top 50 » Basic Thinking Blog jetzt zu ersteigern » Von Redaktion » News - Blogs 'n more
    10. Januar 2009 at 12:03

    […] und lesewürdig ist die halte ich die Idee von Lars Wichert, nämlich den Blog zu verlosen. 50 bis 100 € pro Los sind, so Lars in seinem Blog, mindestens […]

  • Reply
    WordPress Top 50 » Basic Thinking Blog jetzt zu ersteigern » Von Redaktion » News - Blogs 'n more
    10. Januar 2009 at 12:03

    […] und lesewürdig ist die halte ich die Idee von Lars Wichert, nämlich den Blog zu verlosen. 50 bis 100 € pro Los sind, so Lars in seinem Blog, mindestens […]

  • Reply
    Serverloft und Basic Thinking | Johannes Moskaliuk
    16. Januar 2009 at 21:11

    […] Marcel Weiß glaubt es nicht, Oliver Gassner gibt dem künftigen Eigner 10 Tipps, Lachs Wichter schlägt vor, Anteile an interessierte Nutzer zu verkaufen. Auch die klassischen Medien spielen […]

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: