More

Der Irrtum der Anke Schäferkordt Teil 2 – RTL,DSDS und das YouTube Problem

dsdsIch könnte mich ja wiedereinmal herzlichst über Frau Schäferkordts Zitat (“Es ärgert mich, wenn ich Studien lese, die behaupten, Internet löst TV ab. Die jungen Leute nutzen die meiste Zeit damit, Mails zu schreiben. Das aber hat mit Mediennutzung etwa so viel zu tun, wie eine Kuh mit dem Radfahren“) vor wenigen Tagen amüsieren und nehme es gerne erneut dankend auf um dieses bereits mehrfach entmachtete Zitat nochmals mit einem dicken Fragezeichen zu versehen.

Wenn doch die RTL-Chefin keine Angst vor den jugendlichen Internet Nutzer hat, bzw. glaubt das diese im Internet nur Mails schreiben muss ich mich dann an dieser Stelle fragen warum RTL eine Vereinbarung mit YouTube geschlossen hat um die Verbreitung der DSDS Clips auf der Videoplattform zu verhindern.

Fünf Staffeln lang hat es den Kölner Sender wenig bis gar nicht gestört – hat doch der virale Effekt viel zu dem Erfolg des Formats beigetragen – und nun beansprucht RTL (natürlich juristisch zu Recht) die alleinige Hoheit der Videoschnipsel um diese auf den Hauseigenen DSDS-Seiten im RTL.de Geflecht und dem eigenen Videoportal Clipfish zu verwerten.

Eigentlich sollte doch überhaupt kein Grund zu Panik bestehen, denn laut Frau Schäferkordt nutzt die DSDS-Kernzielgruppe ja eh sowas wie YouTube nicht.

2 Comments

  • Reply
    Leser
    29. Januar 2009 at 18:48

    Das Verhalten von RTL ist erbärmlich! Genauso wie die neue DSDS-Staffel, die eh keinen interessiert!

  • Reply
    tina
    1. April 2009 at 23:18

    Wie wäre es mit einem nettem Boykott dann bekommt diese Person was sie braucht nämlich einen Tritt runter von ihrem Chefsessel

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: