More

Nach Flugbegleiter und Bahngewerkschaften wollen auch PC-Spieler streiken

callofdutyDas ist doch mal eine wirklich interessante Machtdemonstration der „Verbraucher„. Ein Teil der Call of Duty Community hat angekündigt am 31.01.2009 die Spieleserver abzuschalten und in den Warnstreik zu treten um den längst überfälligen und wichtigen Patch 1.2 für Call of Duty: World at War zu erzwingen auf den die Spieler ihrer Meinung nach etwas arg lange warten müssen.

Der Patch soll verschiedene gravierende Bugs, vor allem im Multiplayermodus beseitigen und ist seit November 2008 überfällig.

nopatch

In einem „No Patch – No Servers“ genannten Streikaufruf wolle die Community deutlich machen, dass sie die „endlosen Verzögerungen, Ausreden und massiven Fehler eines teuer erstandenen Spieles nicht einfach hinnehmen, sondern darum kämpfen auch die Leistung zu erhalten, die wir erwartet und bezahlt haben!

Besonders sauer stößt den Spieler auf, dass das Entwicklungsstudio Treyarch trotz des dringend benötigten Patches einfach in den Weihnachtsurlaub gegangen ist statt die Fehler rasch zu beheben. Von offizieller Seite wird per Blogeintrag verkündet, dass das Patch Ende Januar, spätestens Anfang Februar bereit stehen soll. Das aber bezweifeln die Spieler und versuchen mit ihrer ungewöhnlichen Aktion ein bisschen Dampf bei der Entwicklung zu machen.

Via Golem.de

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: