More

ProSieben rasiert Terminator S.C.C. – und die Fans der Serie bleiben auf der Strecke!

terminator1Da hat sich Terminator S.C.C. nach gerade mal sechs Wochen klamheimlich in das Nacht-Programm verabschiedet. Vielen Dank ProSieben! Genau so schafft man es definitiv die Serie in der Zielgruppe zu etablieren. Denn genau die werberelevanten 14-29 Jährigen sitzen um 00:40 Uhr vor der Glotze.

Dann tut mir doch bitte demnächst einen Gefallen und kauft am besten gar keine US-Serien mehr ein. Die Gründe für die „schlechte Quote“ habe ich ja schon einmal erwähnt – aber es macht echt keinen Spaß wenn man sich auf die Fortsetzung einer Serie freut und dann überrascht feststellen muss, dass die nun mitten in der Nacht gezeigt wird.

Ich bin zwar nicht DIE Quote – aber ich bin „ein-sich-ziemlich-verarscht-vorkommender-ProSieben-Zuschauer„, der sich wirklich überlegen muss ob er auch in Zukunft Serien auf ProSieben ansehen wird um dann im Regen zu stehen.

So wird das nix mehr mit irgendeiner Quote!

2 Comments

  • Reply
    Manuel
    24. Februar 2009 at 00:47

    Dabei haben sie so viel Kohle für die Teaser verbraten …

    Meiner Meinung nach wird es Zeit für einen Spartensender a la „13th Street“ für amerikanische Serien!

    Der Mainstream der zurzeit über das tv gesendet wird, brennt doch langsam in den Augen …

  • Reply
    Chris
    24. Februar 2009 at 12:19

    Ich könnte mir auch die Haare raufen, wenn ich so solche News lesen muss.

    Ich habe mich auch schon bei Prison Break sehr darüber geärgert, dass man sich immer über die Quoten beschwert, aber eine so geniale Serien zu Zeiten sendet, zu denen ein Großteil der arbeitenden Bevölkerung (wie ich z.b.) einfach nicht mehr vor der Glotze hängen kann.

    Ich muss zugeben, dass mein Fernseher jetzt schon seit mehreren Monaten so gut wie garnicht eingeschaltet wird. Schuld daran ist vor Allem die auch hier angesprochene Politik der Sender.

    Darüber hinaus habe ich mich auch sehr oft darüber geärgert, dass ich mir meine Lieblingsserie im Fernsehen angeschaut habe (obwohl ich dadurch auf einen Teil meines bitter nötigen Schlafs verzichten musste) und später feststellte, dass die Einschaltquoten absolut mies waren.

    Wenn ich wenigstens die Quoten meiner Lieblingsserie beeinflussen könnte, indem ich sie mir anschaue… Das wäre momentan wohl mein letzter Anreiz, mir meine Lieblingsserien im TV anzuschauen. Aber diese Möglichkeit haben ja nur die „Quoten-Box-Besitzer“. (Über dieses System lässt sich bestimmt auch Streiten. Ich persönlich bin alles andere als ein Fan davon.)

    Ich bin erst vor 3 Tagen auf SCC aufmerksam geworden (natürlich übers Internet, da mein Fernseher ja seit langem „kalt“ bleibt) und hatte mir prompt vorgenommen die Serie auf Pro7 zu verfolgen. Durch diesen Schritt hat Pro7 allerdings meinen Sinneswandel im Keim erstickt und ich werde doch aufs Internet zurückgreifen müssen (selbst wenn ich wollte, könnte ich mir SSC nach 0:00 nicht mehr ansehen).

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: